häufig gestellte fragen

Worauf liegt der Fokus eurer Arbeit?

Der Kern unserer Arbeit ist kindorientiert und –fokussiert. Wir konzentrieren uns darauf, die Entwicklung und die Grundbedürfnisse des Kindes in seinem eigenen Tempo zu sehen, anzunehmen und zu respektieren, wie z.B. das selbständige Essen, das Schlafbedürfnis, oder das “trocken werden”. Solche Situationen werden von den Pädagogen ganz natürlich und ohne jeglichen Druck dem Kind gegenüber begleitet.

Wie gestaltet ihr die Eingewöhnung

Der Anpassungsprozess für jedes Kind im Kindergarten erfolgt in seinem eigenen Tempo, entsprechend seinen Bedürfnissen und ohne jeglichen Druck. Dieser Prozess erfordert Vertrauen und Flexibilität auch von den Eltern und die Unterstützung von den Erzieherinnen und Erziehern.

Wie steht ihr zu Diversität/Vielfalt?

Unsere Kindergärten sind multikulturell, was sich unter anderem an ihrer kulturellen Vielfalt zeigt, Vielfalt an Traditionen und Religionen, der Vielfalt der Geschlechter sowie aus diversen körperlichen Merkmalen und Aspekten der einzelnen Personen.Darüber hinaus spiegelt sich Vielfalt bei uns sowohl bei den MitarbeiterInnen, als auch in den Familien wieder, die uns ihre Kinder anvertrauen. Der Kindergarten “El mundo de los niños” akzeptiert und toleriert keinerlei Art von Rassismus und Diskriminierung.

Worauf legt ihr beim Essen wert?

Die tägliche Nahrung im Kindergarten ist laktovegetarisch und biologisch. Bei Feiern und Geburtstagen kann es Ausnahmen geben, da die Familien das Buffet mitgestalten.

Gibt es Schließtage?

Ich/wir organisieren uns selbstständig, während der uns am Anfang mitgeteilten Schließzeiten des Kindergartens. Auf diese Weise ist es möglich, das die ErzieherInnen ihren ihn zustehenden Urlaub nehmen, ohne den Personalschlüssel im laufenden Kitabetrieb zu minimieren, jährliche Reparaturen im Kindergarten durchführen zu können, das Kita-Personal zu schulen, Zeit in die Team- und Konzeptionsarbeit zu investieren und vieles mehr.

Kann ich mein/unser erkranktes Kind in die Kita bringen?

Wir können nur gesunde Kinder zur täglichen Betreuung aufnehmen. Wir können keine Kinder aufnehmen oder betreuen, die Krankheitssymptome zeigen oder sich nicht gut fühlen. Andernfalls muss das Kind nach Aufforderung durch die ErzieherInnen schnellstmöglich abgeholt werden. Es ist sehr wichtig, dem Kind zu Hause die nötige Zeit für seine Genesung zu geben, um aufeinanderfolgende Infektionen und Krankheiten zu vermeiden. Außerdem darf das Wohl der anderen Kinder, sowie das der ErzieherInnen, nicht gefährdet werden.

Kann mein/unser Kind bei euch auch frei spielen?

Das Spielen ist die Hauptaktivität der Kinder und die gesunde Grundlage ihres Lernens. Sie lernen im Freispiel, ihren eigenen Interessen folgend, auch und besonders ohne einen komplett durchstrukturierten Tag mit Aktivitäten und Projekten. “El mundo de los niños” unterstützt das Lernen durch Freispiel.

Ihr seid zweisprachig/bilingual?

Zweisprachigkeit findet im Kindergarten auf natürliche Weise statt. Wir bevorzugen die Immersionsmethode (eine Person spricht immer eine Sprache). Es ist dennoch zu beachten, dass es in bestimmten Situationen (Sicherheit, Beziehungsaufbau, Verständnis usw.) notwendig ist, sich in der Muttersprache des Kindes auszudrücken.

Welche zusätzlichen Kosten muss ich einplanen?

Nach meiner/unserer Möglichkeit, unterstütze/n ich/wir die zusätzliche freiwillige monatliche Zuzahlung. Diese ermöglicht die Bereitstellung von pädagogischem Material, eines pädagogisch ausgebildeten Musikers, eines Kochs, dem Einkauf frischer und biologischer Lebensmittel, die Wartung eines Wasserfilters, die jährliche Erneuerung der Kindertagesstätte und vieles mehr.

Wie findet der Wechsel in eine andere Gruppe statt?

Der Kindergarten bestimmt den Gruppenwechsel meines/unseres Kind/es vom Anfangsbereich (ca. 1 - 3 oder 4 Jahre) bis in die weiterführenden Gruppen (ca. 3 - 6 oder 7 Jahre). Als Eltern ist es nicht möglich, zu definieren, wann und in welche Gruppe mein/unser Kind wechseln wird. Der Gruppenwechsel hängt von den unterschiedlichsten Faktoren ab, wie z.B. der Anzahl der Kinder, die die Schule besuchen werden, Anträge auf Rückstellung, Überschneidungen usw.

Wer ist Bildungsträger?

“El mundo de los niños” ist kein Elterninitiativ-Kindergarten, sondern ein eigenständiger Träger, d.h. Entscheidungen und Strukturen werden von der Leitung und Geschäftsführung getroffen.

Wie sind die Öffnungs- und Abholzeiten?

Kinder müssen pünktlich innerhalb des angegebenen Betreuungsumfangs und der darin festgehaltenen Stundenanzahl (siehe Kitagutschein, sowie Vereinbarungen mit der Kitaleitung) abgeholt werden. Bei Verspätungen werden schriftliche Abmahnungen erteilt. Wiederholte verspätete Abholungen können zur Kündigung des Betreuungsvertrags führen. Hierbei spielt die Dauer der Verspätung keine Rolle.

Arbeitet ihr auch mit den Eltern?

Sie findet ua. durch die Unterstützung der oben beschriebenen Punkte statt, durch Aufrechterhaltung einer respektvollen und transparenten Kommunikation, gemeinsame Suche nach Lösungen mit den ErzieherInnen im Fall eines Problemes.
© 2021 El mundo de los Niños eV. & gGmbH
5 Kitas gefördert von der Berliner 
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
Menu
chevron-right