Konzeptionstag im Berliner Olof Palme Zentrum

Wenn wir einige Male im Jahr schließen, dann ist das eine der wenigen Möglichkeiten gemeinsam mit allen Mitarbeitern wichtige Lernprozesse für die Qualität unserer Arbeit zu realisieren.

Am 12. November 2021 fand im Berliner Olof Palme Zentrum der Konzeptionstag von unserer deutsch-spanischen Kita El Mundo de los Niños statt.

Unter dem Motto: „GEMEINSAMES AGIEREN -Kennenlernen, Unterschiede nutzen, Gemeinsamkeiten entwickeln“ gingen wir miteinander in einen achtstündigen intensiven und inspirierenden Austausch.

Veronica und Wilheln Ulloa begrüßten uns, Lorena eröffnete uns das Tagesprogram.

Die geheimen Gefühle von Kindern

Den fachlichen Impulsvortrag gab Dr. phil. Udo Baer.

Sein Themenschwerpunkt lag bei den oft verborgenen Gefühlen von Kindern und Jugendlichen. Er sprach über die Quellen ihrer geheimen Gefühle, die im Verhalten der Kinder und Jugendlichen kaum angedeutet werden. Um sich diesem Phänomen zu nähern, benannte Baer verschiedene Gründe, die Gefühle nicht zu äußern oder zu zeigen.

Da ist die Erfahrung, dass ihre Gefühle nicht akzeptiert und von Erwachsenen nicht emotional gespiegelt werden. Aber auch Tabus, Erkrankungen der Eltern, Vernachlässigung, Beschämung und erlebte Gewalterfahrungen lassen Kinder ihre wahren Gefühle im Verborgenen halten.

Geheime Gefühle dennoch wahrzunehmen braucht den ehrlichen Wunsch dazu und ein feines Gespür.

Dann können für uns kaum spürbare und unsichtbare Gefühle durch verschiedenste Symptome sichtbar werden:

Sei es das Äußern extremer Gefühle, der Rückzug oder überzogenes „im Mittelpunkt stehen“, das Verstummen, das Hocherregtsein, Gleichgültigkeit oder Gefühllosigkeit. Doch auch Bindungsstörungen, Entwicklungsverzögerungen oder Lernschwierigkeiten bis hin zu psychischer und körperlicher Erkrankung, können Auskunft über verborgene Gefühle der Kinder geben.

Was brauchen die Gefühle von Kindern und Jugendlichen?

Vor allem brauchen sie, dass ihre Gefühle wahr- und ernst genommen werden und da sein dürfen. Wenn das geschieht, bedeutet es für Kinder und Jugendliche, in ihrem Menschsein gewürdigt zu sein.

Besonders für Kinder ist es wichtig die Gewissheit zu haben, dass sie auch andere Gefühle als Erwachsene haben dürfen.

Das waren wertvolle Impulse für unsere tägliche Arbeit mit den Kindern.

Vertrauen wir unserer eigenen Resonanz, gelingt der sensible Umgang mit den Gefühlen der Kinder. Kinder brauchen spürbares Verständnis und aufrichtige Begegnungen in denen „Entschuldung“, Erklärungen, Komplimente und aufrichtige Zusagen normal sind.

Unser Lernprozess

Es war ermutigend zu schlussfolgern, das Kitas Schutzräume und Möglichkeiten des kreativen Ausdrucks von geheimen Gefühlen der Kinder sein können.

Nach einer kurzen Pause kamen wir durch den Theaterpädagogen Joao Queiroz in Bewegung, mit seiner Übung: Vier Felder-Vier Emotionen.

Anschließend gingen wir im Worldcafe durch mehrere Gesprächsrunden. Moderiert von Wilheln Ulloa erforschten wir Fragen zu verschiedenen Themenbereichen unseres Betriebes.

Von Lorena moderiert, berichteten wir In einem ‚open space‘ aus dem World Cafe und stellten uns die Ergebnisse vor.

Das Gespräch wandelte sich zum ‚walk the talk‘. Wir spazierten zum gemeinsamen Essen in die Fehrbelliner Str. 51.

Danke an alle für diesen wertvollen Tag.

Elmundo Konzeptionstag November 2021

veröffentlicht von
Veronica Schallnau
Deutsch-spanische Kitas in Berlin
5 Kitas gefördert von der Berliner 
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
© 2021 El mundo de los Niños eV. & gGmbH
Menu
chevron-right